Homepage » Luftverkehr - news » Umbaufrachter CRJ200SF ist in Kanada zugelassen

Umbaufrachter CRJ200SF ist in Kanada zugelassen

Nun hat auch Kanada dem Umbaufrachter CRJ200SF die ergänzende Musterzulassung erteilt. Das ACMI-Unternehmen Airest aus Estland will mit insgesamt vier Exemplaren dieses Musters seine Flotte ergänzen.

19.12.2018

Das Luftfahrtunternehmen Airest aus Talinn in Estland betreibt den ersten Umbaufrachter vom Typ CRJ200SF in Europa. © Airest

Die auf Flugzeugmodifikationen spezialisierte Firma Aeronautical Engineers, Inc. (AEI) aus Miami im US-Bundesstaat Florida hat von der kanadischen Luftfahrtbehörde Transport Canada die ergänzende Musterzulassung für den Umbaufrachter CRJ200SF erhalten. Bereits im Mai dieses Jahres hatte die europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) das Flugzeug zertifiziert.

AEI liegen 45 Aufträge für Umbauten vor

AEI hat bereits zehn Bombardier CRJ200 zu Frachtflugzeugen umgebaut, ein elftes Exemplar soll noch in diesem Monat an einen Kunden gehen. Dem Umbauspezialisten liegen insgesamt 45 Aufträge für CRJ-Frachter-Umbauten vor. Der Umbau eines CRJ von einem Regional-Passagierflugzeug zu einem Frachter ist ein größerer Eingriff in die Struktur des Flugzeugs. Zwischen der Eingangstür hinter dem Cockpit und den Tragflächen wird eine große, hydraulisch betätigte Frachttür (2,39 Meter mal 1,78 Meter) eingesetzt. Die Mechaniker ersetzen die Kabinenfenster durch Aluminiumplatten, und installieren ein Frachtladesystem von Ancra auf dem verstärkten Kabinenboden. Zuletzt baut der Maintenance-Betrieb noch eine Rauch- und Ladungsbarriere hinter dem Cockpit ein. Auf Wunsch können bis zu zwei Sitzplätze für Frachtbegleiter installiert werden. In den Laderaum passen nach dem Umbau bis zu acht Paletten mit einer Gesamtmasse von 6.600 Kilogramm.

Einer der Betreiber der CRJ200SF ist das Luftfahrtunternehmen Airest aus Talinn in Estland. Es hat seinen CRJ200SF von der Leasinggesellschaft Regional One geleast und setzt ihn im Wet-Lease in Europa für verschiedene Frachtfluggesellschaften ein. Der zweistrahlige Umbaufrachter ist der erste Jet des 2012 gegründeten Unternehmens, das bislang ausschließlich Saab 340 als Frachter einsetzt. Airest will seine CRJ200SF-Flotte in naher Zukunft auf vier Flugzeuge ausbauen.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere interessante Beiträge zur Umbaufrachtern:

Boeings 737-800-Umbaufrachter erhält Zulassung

Elbe Flugzeugwerke bauen auch A320 zu Frachtern um

Erster 737-700-Frachter geht bei Alaska Air Cargo an den Start

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.