Homepage » Luftverkehr » KLM startet den Countdown zum 100-jährigen Bestehen

KLM startet den Countdown zum 100-jährigen Bestehen

Die niederländische Fluggesellschaft KLM Royal Dutch Airlines feiert in diesem Jahr den 100. Jahrestag ihrer Gründung. Gestern startete sie den Countdown, der am 7. Oktober endet. 

30.06.2019

Am 29. Juni hat KLM den Countdown für die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Airline gestartet. © KLM

Am 29. Juni hat die niederländische Fluggesellschaft KLM Royal Dutch Airlines den Startschuss für den Countdown für die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Unternehmens gegeben. Auf einer eigenen Website wird die Fluggesellschaft bis zum 7. Oktober täglich über die Geschichte der ältesten Airline der Welt berichten. Zwar feiern andere Airlines wie beispielsweise British Airways auch in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag, aber KLM ist die einzige Airline der Welt, die auch heute noch den Namen trägt, unter dem sie gegründet wurde.

Die KLM feiert mit diesem Logo ihr 100-jähriges Bestehen. © KLM

Zum Start des Countdown zu den Jubiläumsfeierlichkeiten hat KLM auch die Initiative „Fly Responsibly“ gestartet, mit der sie die Nachhaltigkeit in der Luftfahrt vorantreiben will. Das Unternehmen hat eine Einladung an alle interessierten Organisationen und Firmen ausgesprochen, sich dieser Initiative anzuschließen, um die Zukunft der Luftfahrt zu gestalten.

Boeing 787-10 kam einen Tag zu spät

Zu Beginn des Countdowns wollte KLM eigentlich auch die Ankunft ihrer ersten Boeing 787-10 Dreamliner feiern. Aber der „Ehrengast“ kam nicht pünktlich vom Boeing-Werk in North Charleston im US-Bundesstaat South Carolina weg und landete mit einem Tag Verspätung heute in Amsterdam-Schiphol.

Während der Feierlichkeiten gab der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) der KLM, Pieter Elbers, bekannt, dass der bestehende Auftrag für sieben Airbus A350-900 für KLM an die Schwestergesellschaft Air France abgegeben wird. Dafür bekommt KLM sechs, eigentlich für Air France vorgesehene Boeing 787 in den nächsten Jahren geliefert. KLM betreibt momentan 13 Boeing 787-9 Dreamliner. Bis Ende 2020 wird diese Flotte auf 21 Flugzeuge wachsen. Zwischen 2021 und 2023 werden die zusätzlichen 787 aus der Air France-Bestellung zur KLM-Flotte stoßen, die dadurch auf insgesamt 27 Boeing 787 Dreamliner wächst.

Air France wird voraussichtlich im September dieses Jahres ihre erste A350 XWB übernehmen. Sie hat 21 Exemplare fest bestellt. Durch die Übernahme der KLM-A350-Bestellungen wird sie insgesamt 28 A350-900 in Dienst stellen.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen? Weitere interessant Beiträge zu KLM:

KLM Flight Academy kauft Alsim-Flugsimulator

KLM hat ihre ersten Boeing 737-700 ausgemustert

KLM hat ihre letzte Boeing 787-9 übernommen

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.