Homepage » Militär » Japans erste 777-300ER „Air Force One“ ist in Chitose gelandet

Japans erste 777-300ER „Air Force One“ ist in Chitose gelandet
premium

Die japanischen Streitkräfte haben die erste von zwei bestellten Boeing 777-300ER übernommen, die künftig als Regierungsflugzeuge unterwegs sein werden. Sie ersetzen die Boeing 747-400 in dieser Rolle.

27.08.2018

Die erste Boeing 777-300ER für die japanischen Streitkräfte ist am 17. August 2018 nach einem Überführungsflug aus Basel in Chitose in Japan gelandet. © JASDF

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.