Homepage » Industrie » Seaplane Global Air Service bestellt zehn Be-200

Seaplane Global Air Service bestellt zehn Be-200
premium

Das ist ein vielversprechender Auftrag für den russischen Flugzeughersteller Beriew: Seaplane Global Air Services aus den USA hat vier Be-200-Amphibienflugzeuge fest bestellt und Optionen für sechs weitere Exemplare gezeichnet. Die Firma will die Flugzeuge ab 2019 sowohl in den USA als auch in Europa einsetzen.

10.09.2018

Der Vertrag von Seaplane Global Air Services ist der erste Verkaufserfolg im Westen für die Be-200 von Beriew. © Beriew

Der Vertrag von Seaplane Global Air Services aus Santa Maria im US-Bundesstaat Kalifornien ist die erhoffte Folge der Ankündigung des russischen Flugzeugherstellers Beriew, das Amphibienflugzeug Be-200 zu remotorisieren. Wie von Aerobuzz berichtet, haben der französische Triebwerkshersteller Safran Aircraft Engines und der russische Triebwerkshersteller UEC Saturn im Mai einen Vertrag unterschrieben, um die Be-200 mit SaM146-Turbofans zu remotorisieren. Die Vereinbarung zwischen Beriew und Seaplane Global Air Services wurde am 8. September 2018 im Rahmen der Messe Hydro Avia Salon in Gelendschik in...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Gil Roy

zum Aerobuzz.de
Gil Roy hat Aerobuzz.fr 2009 gegründet. Er arbeitet seit 1981 hauptberuflich als Journalist. Sein Fachwissen in den Bereichen Allgemeine Luftfahrt, Luftverkehr und Nachhaltigkeit der Mobilität lassen ihn häufig als Autor in verschiedenen Fachpublikationen, aber auch in allgemeinen Medien (Air & Kosmos, l'Express, Aviasport...) erscheinen. Er ist Chefredakteur von Aerobuzz und Autor von sieben Büchern. Gil Roy hat den Literaturpreis des Aéro-Club de France erhalten und ist Träger der Médaille de l'Aéronautique.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.